www.chiropraktik-bund.de
DiagnostikTherapiePraxisNews

Viscerale Osteopathie

Jedes Organ hat eine Beweglichkeit zu anderen Organen und Strukturen und auch eine Eigenbewegung.
Diese sog. Mobilität und Motilität wird in der visceralen Osteopathie manuell gefördert und versucht wieder herzustellen

Cranio- Sakrale Osteopathie

Begründer W.G. Sutherland in den 1940ern, hatte entdeckt dass der knöcherne Schädel (Cranium) durch die Liquor Produktions und Rückresorptionsmechanismen rhythmische Bewegungen durchführt. Diese wellenartige Bewegungen setzten sich bis zum Kreuzbein (Sakrum) fort.

Bei der Therapie wird versucht diese Bewegung und den Fluss zu beeinflussen.

Parietale Osteopathie

Die parietale (strukturelle) Osteopathie wurde von Dr. A.T. Still hauptsächlich entwickelt um durch Gelenks- und Weichteilmobilisationen und Manipulationen die Funktionalität dieser Gewebe wieder herzustellen.




Termin Kontakt Impressum/AGB Links Home zurück nach oben ausdrucken Home